Ausdruck der Webseite von http://www.naturpark-now.de
Stand: Montag, 24. Juli 2017 um 10:49 Uhr
Sie sind hier: Naturpark - Naturpark - was ist das?

Naturpark - was ist das?

Der Bayerische Gesetzgeber hat die Bezeichnung „Naturpark" in Art. 15 Abs.1 des Bayerischen Naturschutzgesetzes wie folgt beschrieben:
 
Naturparke sind großräumige, der naturräumlichen Gliederung entsprechende Gebiete, von in der Regel mindestens 20.000 ha Flächen, die
 
  • überwiegend als Landschaftsschutzgebiete oder Naturschutzgebiete festgesetzt sind,
     
  • sich wegen ihrer landschaftlichen Voraussetzungen für umweltverträgliche Erholungsformen besonders eignen,
     
  • der Erhaltung, Entwicklung oder Wiederherstellung einer durch vielfältige Nutzungsformen geprägten Landschaft und  ihrer Arten- und Biotopvielfalt dienen und in denen zu diesem Zweck eine dauerhaft umweltgerechte Landnutzung angestrebt wird,
     
  • besonders dazu geeignet sind, eine nachhaltige Regionalentwicklung zu fördern und
     
  • durch einen Träger entsprechend ihrem Naturschutz- und Erholungszweck entwickelt und gepflegt werden.
     
So sind Naturparke in erster Linie dafür geschaffen worden, um großräumige Landschaften, die aus Naturschutzgründen sowie wegen ihrer besonderen Eigenart und Schönheit herausragende Bedeutung genießen, einheitlich zu erhalten, entwickeln oder wieder herzustellen. Dabei repräsentiert jeder Naturpark eine für ihn einzigartige Landschaft mit einem besonderen Erscheinungsbild.
 
Naturparke eignen sich wegen ihrer durch vielfältige Nutzung geprägten Gebietskulisse und der Arten- u. Biotopvielfalt besonders für die Erholung. In ihnen wird ein nachhaltiger Tourismus sowie eine dauerhaft umweltgerechte Landnutzung angestrebt. Darüber hinaus sind sie besonders dazu geeignet, eine nachhaltige Regionalentwicklung zu fördern.
 
Um „Vorbildlandschaft„ zu sein, muss jedoch in diesen Gebieten auch Vorbildliches geleistet sowie ein hoher Qualitätsstandart angestrebt werden.


Diesen anspruchsvollen Kriterien hat sich der Träger unseres Naturparks, der im Jahre 1975 gegründete „Verein Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald„ verschrieben. Die Naturparkverwaltung hat ihren Sitz im Landratsamt Neustadt a.d. Waldnaab. Sie pflegt die intensive Zusammenarbeit mit Kommunen, Naturschutzverbänden sowie staatlichen Behörden und unterstützt die fachliche Arbeit vor Ort.
 
Außerdem legt sie großen Wert auf eine effiziente Bildungs- u. Öffentlichkeitsarbeit.
Unter dem Motto "Aus der Region - für die Region" beträgt das jährliche Investitionsvolumen stattliche 0,5 Mio. Euro. Der „Nördliche Oberpfälzer Wald" ist damit Träger einer regionalisierten Strukturpolitik und übt als Moderator gleichsam eine Bündelungsfunktion für den Ausgleich zwischen Ökonomie und Ökologie aus. Zudem ist er ein Impulsgeber für die Wirtschaft in der Region, wobei der Erfolg hier in erster Linie vom Engagement der Partner dosiert wird.
 
Ausgezeichnet als deutscher Qualitätsnaturpark sowie langjährigen Partner der Umweltdachmarke
Viabono- Reisen natürlich genießen" nimmt der Nördliche Oberpfälzer Wald im Reigen der Nationalen Naturlandschaften einen der vorderen Plätze im Innen- wie Außenmarketing ein. Nicht zuletzt wird hier den Naturparkbürgern und ihren Gästen ein bereits mehrfach ausgezeichnetes umweltorientiertes Erholungsangebot präsentiert.
 
Die Naturparkidee übrigens geht konkret auf das Jahr 1956 zurück. Jedoch wurden in Deutschland bereits im Jahre 1909 die ersten Vorläufer der späteren Naturparkvereine gegründet.
 
Heute sind Naturparke ein modernes Instrument, das die Kooperation in den Regionen in den Mittelpunkt stellt.
 
Naturpark, das ist sicherlich mehr als nur eine Gebietsbezeichnung; Naturpark, das ist Heimat vieler unterschiedlicher Interessen von Menschen, die dort leben und arbeiten, wo andere Urlaub machen.
© 2017 Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald
letzte Aktualisierung: 21.07.2017
© 2017 | Naturpark-NOW.de